Es kommt mir vor wie gestern...naja, nicht ganz, aber ich kann mich noch sehr gut daran erinnern. Ein Freund eines Freundes erzählte mir, dass ein neues Mortal Kombat draußen ist - in 3D! Und man könne Gegenstände rumwerfen und so...das musste ich natürlich haben. Und nein, meine Eltern hätten mir auch dieses Spiel nicht gekauft.

Interessanterweise hat mein Vater mal zufällig mitbekommen, wie ich Shinnoks Fatality gemacht habe. Sein Kommentar war: "So lange du weißt, dass das nur ein Spiel ist...". Meine Mutter hätte wohl das Spiel samt PlayStation aus dem Fenster geworfen. Ernsthaft.

Ich glaube, dass es kein anderes Spiel gibt, dem ich so viel Zeit gewidmet habe. Jeden Tag nach der Schule habe ich stunnnnndenlang gezockt. Wenn es damals schon so hirnamputierte Trophäen wie "Mein Kung Fu ist Stärker" gegeben hätte, hätte ich die problemlos gepackt.

Mortal Kombat 4 ist nicht einfach nur in 3D - es bot auch noch viel mehr als die Teile davor. Jeder Kämpfer hat individuelle Waffen und fast jeder hat mindestens einen neuen Special Move (im Gegensatz zu den Vorgängern) - so kann Scorpion mitten im Kampf Feuer spucken. Reizvoll war damals natürlich auch, dass bekannte Special Moves einfach mehr Schmackes haben. Jax' Backbreaker sieht nicht nur viel brutaler aus, sondern hörte sich auch noch schmerzvoll an. Sub-Zero rutschte nicht einfach zum Gegner, sondern vor lauter Wucht unter ihm durch. Und dann sind da noch die neuen Throws...ja, es gibt zwei! Einmal den bekannten mit Low Punch...und dann einen neuen, mit Low Kick. Bei letzterem wird dem Gegner ein Knocken gebrochen. Oder die Wirbelsäule. Oder ein Arm ausgekugelt...einfach geil!

Die beste Siegespose, die Scorpion jemals hatte!

Die Waffen sind natürlich ein weiterer interessanter Aspekt. Jeder hat eine Tastenkombination, mit der er seine Waffe zieht. Man kann sie auch in Kombos einbinden, sodass die Kombo mit einer Waffenattacke endet.

Die Waffe kann man für spezielle Attacken verwenden oder einfach dem Gegner durch die Arena in die Fresse brezeln. Aber Achtung: Die Waffe fällt dann hin und bleibt liegen. Dein Gegner kann sie sich also einfach schnappen und sich rächen. Oder er wirft erstmal deine zurück, zieht dann seine und schmeißt die hinterher. Die Möglichkeiten sind variabel.

Nicht zu vergessen ist, dass es zwei versteckte Kämpfer gibt. Einmal Goro, der mal wieder 10x schlimmer ist als der eigentliche Boss, und Noob Saibot.

Hier kann das wachsame Auge eine wichtige Entdeckung machen: Seine Fatalities gehören eigentlich anderen Kämpfern. Einer davon, ist Sub-Zeros Freeze and Shatter. Warum gerade der? Aus 28 möglichen Fatalities, die man hätte übernehmen können, wurde ein so spezieller gewählt. Falls du es jetzt noch nicht wusstest: Noob Saibot ist Bi-Han - der Sub-Zero aus dem ersten Mortal Kombat Teil. Erst mit Teil 4 ließen die Entwickler die Katze aus dem Sack. Mind = Blown. Ach ja, Spoileralarm!

MK4 ist aus vielen Gründen einfach eine Videospielperle. Und als ob das nicht mehr zu toppen wäre - da kam auf einmal MK Gold für die Dreamcast. Ein schöneres und umfangreicheres MK4.

Es gab insgesamt 6 neue Kämpfer! Unter ihnen war Sektor, der nun 3. versteckte aber spielbare Kämpfer. Ja, Sektor...einer meiner Lieblinge. Mit ihm habe ich im Endurance-Mode auf dem Schwierigkeitsgrad "Ultimate" beinahe 50 Gegner geplättet.

Außerdem habe ich beide Fatalities selbst rausgefunden. Und meine Seite war jahrelang die Einzige, auf der man beide gefunden hat. Da sie erstmal nicht so gut besucht war, ist das auch kein Wunder. Nicht mal MK5.org hatte den. Irgendwann habe ich ihn dann dort gepostet. Bin ja ein Mann des Volkes und kein Egoist!

Noch ein geiles Feature: Cyrax hat ein Lichtschwert. Und zwar ein richtiges - nicht so ein Abklatschding wie im Nachfolger Deadly Alliance, um den es nächste Woche geht.


Mortal Kombat, das Mortal Kombat Logo sowie alle zugehörigen Charaktere und Elemente sind Warenzeichen und Copyright von Warner Bros. Entertainment

Comments powered by CComment