Nachdem man uns mit MKvDC einen relativ unbrutalen Vorgänger serviert hatte, kam nun endlich die Entschädigung: Das Reboot, das eigentlich kein Reboot ist. Ja, MKvDC war spaßig und hatte seine guten Seiten. Allerdings hatte man nach zwei Jahren unbrutalem Kombat die ganzen Splattereffekte doch ein wenig vermisst. Da Midway zwischenzeitlich pleite ging und sich Warner Bros. die Rechte an Mortal Kombat gesichert hat, konnte nun endlich das Spiel kommen, das wir verdient haben aber nie bekamen.

Praktischerweise waren wir von MKU bzw ich von Sub-Ciro's Lair (lang lang ist's her) damals Pressemitglieder. Somit erhielten wir bei jedem Update per Mail einen Link zu einer Cloud, in der die neuesten Trailer und Bilder in höchster Qualität verfügbar waren. Das waren noch Zeiten! Und aus dieser Zeit stammt der übergeile Eröffnungstrailer:



Hach, war das toll. Endlich wieder Gemetzel - und was für eins! Und da ich einen Typen kannte, der nen Videospielladen hatte, hatte ich das Spiel dementsprechend schon ein paar Tage früher. Also so, wie es sich gehört 😅

Reboot me...or not

Die Story beginnt am Ende von Armageddon. Nur Raiden und Shao Kahn sind übrig - und letzterer hat die Oberhand.


Noch bevor Kahn zum finalen Schlag ausholen kann, brabbelt Raiden was in sein Medaillon und warnt sein ich aus der Vergangenheit, das gerade mit Liu Kang beim Turnier in MK1 abhängt. Die Geschichte geht also weiter, indem sie neu geschrieben wird. Also ist es ein Reboot aber doch nicht. Verwirrend? Nicht so verwirrend, wie dass Smoke plötzlich doch kein Roboter wird, aber dafür Sub-Zero. Und irgendwie hat Jax nicht freiwillig seine Arme gegen bionische Implantate getauscht. Und Sindel ist wohl wirklich böse. Und so weiter. Ach ja: Spoileralarm!

Trophäen, Baby!

Wie jeder gute Gamer, habe ich mich auf die Jagt nach den Trophäen gemacht. Alles lief ja ganz gut, bis ich nur noch "Mein Kung Fu ist stark" und "Mein Kung Fu ist stärker" zu erledigen hatte. Was das ist?

Jeder Kämpfer hatte eine eigene Statistik. In dieser wurde erfasst, wie viele Fatalities (und so weiter) man mit diesem Kämpfer bisher geschafft hat. Das sah dann ungefähr so aus:



Für die Trophäe "Mein Kung Fu ist stark", musste man alle Meilensteine mit einem Kämpfer erreichen. Für "Mein Kung Fu ist stärker" musste man das mit ALLEN. Das heißt, 100 Siege, 100 Finisher, 150 X-Rays, 10.000 Pints Blut und 24(!) Stunden reines Gamplay. Mit allen Kämpfern. JEWEILS. Dass man hier schummeln musste, ist kein Wunder. Die Trophäe ist so derbe nervig und anstrengend, dass sie es in die Gamerversion vom Guinnes Buch der Rekorde geschaft hat. Zu Recht. Allerdings habe ich trotzdem Platin! 🏆

Finde Jade
Die drittekelhafteste Trophäe, die das Spiel vorzuweisen hat. Irgendwie und aus welchem Grund auch immer habe ich es bisher nur zweimal geschafft, gegen Jade zu kämpfen. Dabei muss man nur einen Double Flawless gegen Shang Tsung packen. Das ist doch leicht? Oder? Nein, ist es nicht. Er hat nämlich so viele verschiedene Angriffspattern, dass man wohl oder übel irgendwie immer innerhalb der zwei Runden getroffen wird. Sei's nur in den Block. Penner.

Jetzt gibt's auf die Fresse!

Man kennt ja noch die Energiebalken aus anderen Prügelspielen. Dank diesen kann man seine Special Moves erweitern. Insgesamt hat man drei Balken. Sobald der dritte Balken voll ist, kann man einen X-Ray vom Stapel lassen. Das sieht dann ungefähr so aus:


Jeder Kämpfer hat seine eigene Version und auch sein eigenes Skelett. Stell dir mal vor, du hast die letzten beiden Jahre nur MKvDC gezockt und auf einmal kriegst du das zu sehen. Was für ein Spaß!

Der Challenge Tower

Hach, war er toll. Der Challenge Tower. Ein Turm mit 300 Aufgaben, die einen vor kleinere und größere Herausforderungen stellen. Die Größte, bis auf die letzte Mission, war die, in der man gleich drei Shao Kahns hintereinander erledigen musste. Mit nur einer Energieleiste. Auf PSVita hat man uns dann so richtig geärgert - da kam ein zweiter Turm dazu...mit derselben Challenge. Die heißt zurecht "Ihr wollt mich doch verarschen!" 😅


Kommen wir zur letzten. Mission #300: End Game.

Hier muss man zuerst gegen Goro, Kintaro und Mileena kämpfen, bevor man endlich gegen Shao Kahn antritt. Also so ähnlich wie in Shaolin Monks. Nur krasser, da die Gegner mit Buffs belegt sind. Hier mal das Video, als ich zum ersten Mal den verkackten Tower gepackt habe! 🙃 Ich glaube, dass es bisher in keinem anderen Mortal Kombat Teil eine so schwere Aufgabe gab. Zum Glück wird die Mission von Versuch zu Versuch immer etwas leichter 😅


Ja, die Quali ist beschissen - das Video wurde ja auch mit einem Handy von meinem damaligen Null-HD Plasmafernseher abgefilmt. Das ist ewig her, also heult net rum 😅

Mileena goes OnlyFans

Sobald man den Challenge Tower fertig hat, schaltet man auch Mileenas Flesh Pits outfit frei. Dieses stammt scheinbar direkt aus der Phantasie eines männlichen Gamers, der nackte Frauen und Sex nur von YouPorn und aus der Blitz-Illu kennt. You weak, pathetic virgin!


Man sieht hier im wahrsten Sinne des Wortes mehr, als man eigentlich will. Zum Einen, liebe Damen, stehen erwachsene Männer darauf, wenn wenigstens etwas der Phantasie überlassen wird. Zum Anderen, will keiner diese Fresse sehen. Wer wirklich schon mal ne Olle weggeschmettert hat und mehr als Blümchensex kennt, findet so Outfits nicht geil sondern peinlich. Ich meine...es gehört zur Story. So sah sie halt aus, nachdem sie durch Shang Tsungs Magie in den Flesh Pits geboren wurde. Aber kurz darauf hat die Gute sich sicher was angezogen 🤔

Versus Mode für alle

Sehr geil ist Test Your Luck - hierbei werden per Casinowalzen Buffs (und natürlich Debuffs) auf die beiden Gegner verteilt. Das Tolle daran ist, dass die teilweise so verrückt und unfair sind, dass auch ein Laie eine Chance hat, gegen einen Vollprofi zu gewinnen. Je mehr Walzen, desto mehr Chaos. Natürlich ist das nicht Turniertauglich, aber ich hatte an meinen Geburtstagen schon ne Meeeeeenge Spaß mit dem Modus!



Sony Rules!

Was hat Sony, das Microsoft nicht hat? Richtig, KRATOS. Den götterschlächtenden, aufallesscheißenden Griechen, der alles und jeden abmurkst. Geiler Typ und exklusiv auf der PlayStation 3. Tut mir Leid für euch Xbox-Fanboys. Nicht.



Das beste Mortal Kombat Spiel ever?

Das Spiel ist peferkt, obwohl mir ein paar Kämpfer aus der 3D-Ära fehlen. Es enthält alle klassischen und auch ein paar zusätzliche Charaktere wie Kenshi und auch Skarlet, die in MK9 ihr Debüt gefeiert hat. Für mich ist das einer der stabilsten Prügler überhaupt. Für dich nicht? Dann fick dich und verpiss dich auf ne andere Seite.

Und wenn du Mortal Kombat liebst, dann freust du dich sicher zu lesen, dass es nächste Woche mit MKX weitergeht! 🔥


Mortal Kombat, das Mortal Kombat Logo sowie alle zugehörigen Charaktere und Elemente sind Warenzeichen und Copyright von Warner Bros. Entertainment. Das gilt selbstverständlich auch für das in diesem Beitrag gezeigte Bildmaterial.


  • About the Author: Sub-Ciro ist begeisterter Mortal-Kombat-Spieler und freut sich schon darauf, nächste Woche was über MKX zu posten.

Comments powered by CComment